Unser Ziel

Manchmal ist der Mut zur Selbstverantwortung
der Impuls für so viel Zukunft!

Wir sind davon über­zeugt, dass Unter­neh­mer­tum ein guter Weg ist, Selbst­ver­ant­wor­tung zu stär­ken und gleich­zei­tig eine zukunfts­wei­sen­de Ent­wick­lung der Gesell­schaft in Afri­ka zu errei­chen. Neben dem Unter­neh­mer­tum sind Bil­dung, Frau­en-Empower­ment und gesell­schaft­li­cher Impact dabei die Säu­len, die unse­re Akti­vi­tä­ten tragen.

Unternehmertum

Wir unter­stüt­zen aus­ge­wähl­te Per­so­nen mit einem maß­ge­schnei­der­ten Aus­bil­dungs­pro­gramm für ihr jewei­li­ges Unter­neh­men und beglei­ten sie auf ihrem Weg in die Selbst­stän­dig­keit. Dar­über hin­aus for­dern und för­dern wir eine ste­ti­ge Aus­ein­an­der­set­zung mit den ört­li­chen Markt-Bege­ben­hei­ten, um ein gesun­des und sta­bi­les Unter­neh­men zu erschaffen.

WOMEN Empowerment

Frau­en, vor allem allein­er­zie­hen­de Frau­en, erhal­ten Unter­stüt­zung sowohl für die Schul­bil­dung ihrer Kin­der als auch für deren medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung. Mit­tels Coa­chings för­dern wir Frau­en und bestär­ken sie dar­in, selbst­be­wusst ihr Leben zu gestal­ten und auch selbst über ihren Kör­per zu bestim­men, um damit auch den immer noch weit ver­brei­te­ten Teen­ager-Schwan­ger­schaf­ten gegen­steu­ern zu kön­nen. Dar­über hin­aus wer­den beson­ders weib­li­che High Poten­ti­als gefördert.

Bildung

Wir set­zen dort an, wo Bil­dung fehlt oder ergänzt wer­den muss. EDV-Kennt­nis­se, Eng­lisch in Wort und Schrift gehö­ren genau­so dazu wie alle not­wen­di­gen Fer­tig­kei­ten, um ein gesun­des Unter­neh­men auf­zu­bau­en und/oder zu bewah­ren. Durch die Unter­stüt­zung der Fami­li­en beim Schul­geld für die Kin­der sor­gen wir dafür, dass die nächs­te Genera­ti­on durch berufs­na­he Aus­bil­dun­gen einen guten Start in deren Arbeits­le­ben bekommt.

IMPACT

Durch unse­re Arbeit bei Mama Afri­ka erzie­len wir vor Ort eine gesell­schaft­li­che Wir­kung in meh­re­ren Berei­chen. Die Far­mer wer­den in Nach­hal­tig­keit und öko­lo­gi­schen Aspek­ten geschult, um ein lang­sa­mes Umden­ken hin zu einer öko­lo­gi­schen und zukunfts­ori­en­tier­ten Bewirt­schaf­tung der land­wirt­schaft­li­chen Flä­chen zu errei­chen. Die Unternehmer:innen kön­nen sich einen beschei­de­nen Wohl­stand erar­bei­ten und so ihren Kin­dern eine Per­spek­ti­ve im eige­nen Land geben und dafür sor­gen, dass sie sich nicht als Flücht­lin­ge auf den Weg in eine mehr als unge­wis­se Zukunft in Euro­pa machen müs­sen. Lang­fris­tig kann so eine Mit­tel­schicht eta­bliert werden.